Zu meinem ÄRGER : Wettermoderatoren machen Wetter

Mit den Händen Gott spielen: Die Medienwoche im Blick von Moderator Willy Karma.

Willy Karma
Willy KarmaFoto: Tele 5

Herr Karma, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien denn am meisten geärgert?

Es gab eine Liveübertragung einer neuen Sportart namens „Fuß-Ball“ zwischen den komplett ausgedachten Königreichen Deutschland und Dänemark. Scheinbar ist diese als „Sport“ getarnte Dauerwerbesendung schon relativ hip, denn der runde Austragungsort war VOLL (mindestens sieben Millionen Menschen). Was mich extrem ärgerte, war die Tatsache, dass in der Halbzeit keine landestypischen Speisen konsumiert wurden, sondern lediglich Wasser und Proteinriegel. Spätzle, Saumagen oder zumindest ein Veggie-Döner wären authentischer gewesen. Im Übrigen glaube ich nicht, dass dieses „Fuß-Ball“ sich langfristig durchsetzen kann und wird. Zu stark der Siegeszug des Gemüse-Jonglierens. Das ist das nächste große Ding!

Gab es auch etwas in den Medien, worüber Sie sich freuen konnten?
Selbstverständlich. Das Wetter. Und ich meine nicht, das reale Wetter (wäre ja auch relativ infantil, fast schon töricht), sondern den Wetterbericht an sich. Da steht ein erwachsener Mann mit Universitätsdiplom vor einem grünen Tuch und spielt mit seinen Händen GOTT. Ich glaube ja fest daran, dass Wettermänner/-frauen nicht das Wetter prognostizieren, sondern es tatsächlich MACHEN.

Ihr Lieblings-Internet-Video?
Ein extrem lustiges, tanzendes Baby. Ich weiß beim besten Willen nicht, wie sie es dazu gebracht haben, diese sanften, choreografierten Tanzbewegungen zu machen, aber bei Gott, es ist ATEMBERAUBEND. Heißester Shit ever: www.youtube.com/watch?v=-5x5OXfe9KY.

Willy Karma, Autor, Comedian, moderiert bei Tele 5 ab 7. Juli die Sendung „Metabohéme“.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben