Medien : Zu meinem Ärger

Frau Lidschreiber[worüber haben Sie sich in]

Frau Lidschreiber, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche am meisten in den Medien geärgert?

Über eine Schlagzeile der "B.Z.": "Wählte Sie den Freitod?" Ausgerechnet Regine Hildebrandt, die immer schonungslos und offen geredet hat! Über Politik, über Leben, über Sterbehilfe. Einen Tag nach ihrem Tod brauchte man ihr nicht mit voyeuristischer Anteilnahme hinterher zu heucheln. Sie selber wäre eine schlagfertige Antwort auf eine überflüssige Frage nicht schuldig geblieben.

Gibt es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Ja. Über Fernsehbilder aus Afghanistan und einem Ort namens Petersberg: Frauengesichter, die hinter Gefängnisgittern aus Stoff aufgetaucht sind. Und lachen. Und kluge Interviews geben. Kollateralertrag des Krieges, der bin Laden nebst Gastgebern aus den Verstecken bomben sollte. Und nun diejenigen befreit hat, die schon lange vor dem 11. September die Opfer eines der größten Verbrechen wider die Menschlickeit waren. Tiefverschleiert - und zu weit weg für unsere Kameras und unser Interesse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar