Medien : Zuckerschock

Süße Versuchung: Yvonne Catterfeld als TV-Gräfin

-

Wen ich wohl mal heirate? Die Frage, die sich die junge Gräfin von Ahlen in der neuen ARDSerie „Sophie – Braut wider Willen“ stellt, ist gar nicht so übel. Auch die Besetzung der neuen Telenovela: erstklassig. Sollte es die Gen-Forschung dereinst schaffen, den perfekten Soap-Darsteller zu kreieren – Yvonne Catterfeld, Ex-„GZSZ“-Star, stünde sicher bereit, unbedingt. Andererseits: Selbst für hart gesottene Schnulzenfans ist das Teenie-Idol als nicht standesgemäß verliebte Adelige ein bisschen zu viel des Guten. So rehäugig, so lieb, so junge-Romy-Schneider-haft läuft Catterfeld/Gräfin durch die historischen Kulissen von Berlin-Adlershof und sucht ihren Näherinnensohn Max (Ben Bela Böhm). Gut- und Bösmenschentum, dicke Kleider, Hüte, Täschchen, Kerzenlicht, Standesdünkel. Ausgehendes 19. Jahrhundert allüberall. Man denkt an die Geschichten von Charles Dickens, meistens aber an Schaufensterdekoration und fragt sich: Ja, ist denn heut’ schon Weihnachten? Reiche will Armen heiraten, soapmäßig ist da alles drin. Aber allzu vorhersehbar das Ganze, qualitativ kein Vergleich mit einer ausgeklügelten Endlosserie à la „Verbotene Liebe“, die für heute ähnliche Liebes- und Standes-Fragen stellt wie Gräfin Sophie – jedoch viel spannender zu beantworten weiß.

„Die Serie verbindet den historischen Rahmen mit der Erzählweise einer modernen Serie“, sagt ARD-Programmchef Struve. Interessanter Ansatz eigentlich, das Ergebnis sieht nur öfter so aus, als würde die „Sportschau“ 2005 DFB-Pokalspiele von 1925 zeigen. Kann sein, dass das dank Hauptdarstellerin genug Zuschauer am Vorabend zieht. Schließlich kann sich jedes Kind Catterfeld-Lieder aufs Handy holen, Catterfeld-Mode kaufen. Wer will da nicht wie Catterfeld lieben? 30 Folgen sind geplant, bei Erfolg mehr, sagt die ARD. Der ZDF-Hit „Bianca“ fing auch müde an. Sat 1 hat „Verliebt in Berlin“ um sechs Monate verlängert. Und von der ersten ARD-Telenovela, „Sturm der Liebe“ gibt es nach schwachem Start 50 Folgen mehr. Telenovela boomt – noch. Bei „Sophie“ ist es nach den ersten Folgen wie mit Zuckerwatte. Zuviel davon geht nicht. Sonst droht Zuckerschock. meh

„Sophie – Braut wider Willen“, ARD, 18 Uhr 50

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben