WAS 1957 NOCH GESCHAH : Lehrer dürfen auch mal züchtigen

Neues Rentensystem



Die Bundesrepublik führt die dynamische Rente ein. Danach werden die Renten der Ruheständler an die Bruttolöhne gekoppelt,

Arbeitnehmer und Arbeitgeber übernehmen die

Beiträge je zur Hälfte. Die Reform beschert den Rentnern 1957 eine Erhöhung von durchschnittlich 60

Prozent und ist ein erster Schritt gegen die Altersarmut.

Es darf gezüchtigt werden

Der Bundesgerichtshof

erkennt die Züchtigungsbefugnis von Lehrern grundsätzlich an. Allerdings schränken sie ein: Schüler dürfen nur in Ausnahmefällen und maßvoll gezüchtigt werden.



Atomspion enttarnt

In den USA wird Rudolf Abel verhaftet. Abel wird beschuldigt, für die UdSSR maßgeblich amerikanische Atomgeheimnisse ausspioniert zu haben. 1962 wird er in Berlin auf der Glienicker Brücke gegen den amerikanischen Piloten Francis Gary Powers ausgetauscht, der zwei Jahre

zuvor mit seinem Spionageflugzeug U 2 über der

Sowjetunion abgeschossen worden war.

Calypso

Harry Belafonte (Foto rechts) bringt den Calypso nach Deutschland. Sein „Banana Boat Song“ steht 13 Wochen auf Platz eins der Hitparade und ist der Hit des Jahres.



Der Untergang

Das deutsche Segelschulschiff „Pamir“ sinkt

südwestlich der Azoren. Nur 6 der 86 Besatzungsmitglieder, unter ihnen viele junge

Kadetten, können

gerettet werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar