Soziale Gerechtigkeit : Öffentliche Institutionen fördern soziale Teilhabe

Was ist "soziale Gerechtigkeit"? Und welche Rolle spielen öffentliche Institutionen? Ralf Fücks gibt im Video-Interview Antworten.

von und Laura Fauss
Öffentliche Institutionen sind der Schlüssel zu sozialer Gerechtigkeit.
Öffentliche Institutionen sind der Schlüssel zu sozialer Gerechtigkeit.Foto: Axel Heimken dpa

Soziale Gerechtigkeit ist vor allem Chancengleichheit, sagt Ralf Fücks. Wenn alle Menschen – unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft – die gleichen Startchancen haben, ist ein Staat sozial gerecht.

Dass einige Menschen in Deutschland so viel verdienen, ist jedoch nicht der Grund dafür, dass andere so wenig haben. Die soziale Ungleichheit entsteht vielmehr, weil untere und mittlere Einkommensschichten nicht genügend Teilhabemöglichkeiten am Produktivvermögen haben. Auch die soziale Teilhabe muss gesichert sein. Hier sind öffentliche Institutionen, vor allem im Bereich Bildung, der Schlüssel.

Video
Ralf Fücks zu der Frage: Was ist soziale Gerechtigkeit?
Ralf Fücks zu der Frage: Was ist soziale Gerechtigkeit?

Ralf Fücks ist seit 1996 Vorstand der Heinrich Böll-Stiftung, der politischen Stiftung der Grünen. Bis Mitte der 90er Jahre war er aktiver Politiker, zuletzt als Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz in Bremen.

Den vollständigen Gastbeitrag von Ralf Fücks finden Sie hier. Debattieren Sie auf Causa zum Thema mit!

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar