• Datenjournalismus: Tagesspiegel und netzpolitik.org starten großes datenjournalistisches Projekt über Twitter-Netzwerke der AfD

Datenjournalismus : Tagesspiegel und netzpolitik.org starten großes datenjournalistisches Projekt über Twitter-Netzwerke der AfD

Im Bundestagswahljahr 2017 startet der Tagesspiegel ein umfangreiches Rechercheprojekt zum Thema Twitter-Netzwerke

Im Bundestagswahljahr 2017 startet der Tagesspiegel ein umfangreiches Rechercheprojekt zum Thema Twitter-Netzwerke und hat im ersten Schritt das Twitter-Verhalten der AfD untersucht. Das datenjournalistische Projekt ist eine Kooperation des Tagesspiegels mit netzpolitik.org.

Seit Dezember 2016 haben Journalisten und Datenanalysten von Tagesspiegel Data und netzpolitik.org das Twitter-Netzwerk der AfD analysiert. Ausgangspunkt der Recherche war Balleryna, der vermeintlich reichweitenstärkste Account aus dem AfD-Umfeld, der sich bei näherer Betrachtung als Fake-Account und Scheinriese herausstellte. Im Laufe der Recherche konnte ein genaueres Bild gezeichnet werden, worüber und wie genau die AfD twittert. Die insgesamt 800 Accounts, die dafür seit Dezember 2016 beobachtet wurden, erlauben einen detaillierten Einblick in die Vorgehensweise und das Netzwerk der Partei.

Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Anhänger der AfD auf Twitter ein einflussreiches Unterstützernetzwerk betreiben. Die Datenrecherche zeigt in visuellen Darstellungen, wen das Netzwerk fördert und welchen Einfluss es auf offizielle AfD-Accounts ausübt.

Veröffentlichte Artikel:

http://digitalpresent.tagesspiegel.de/afd
http://digitalpresent.tagesspiegel.de/balleryna
http://digitalpresent.tagesspiegel.de/afd-unterstuetzernetzwerk

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Volontärin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

Der Tagesspiegel verzeichnet in den beiden letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben