START-UP des Tages : Conichi

Den Check-In-Vorgang im Hotel personalisieren und auf nur wenige Minuten verkürzen: Das will das Start-Up "Conichi" erreichen.

von
Maximilian Waldmann will den Hotel-Check-In vereinfachen.
Maximilian Waldmann will den Hotel-Check-In vereinfachen.Foto: promo

Mit ihrer „Conichi“-App wollen die Geschäftspartner Maximilian Waldmann und Frederic Haitz einen Gästestandard in der Hotelbranche etablieren. „Zurzeit macht jedes Hotel, was es will. Jeder hat eine eigene App, über die der Gast seine Reise abwickeln kann. Auf Dauer funktioniert das nicht“, sagt Waldmann (Foto). Das Prinzip ist einfach: Der Hotelgast lädt sich die App herunter und das Hotel erkennt über sogenannte Beacons, kleine Bluetooth-Sender, die an den Eingangstüren befestigt werden, wenn der Gast hereinkommt. „Die App ist ein Effizienztool. Der Gast kann schneller ein- und auschecken oder bezahlen“, erklärt der 25-Jährige. Check-in und Check-out könnten so von durchschnittlich 15 auf nur wenige Minuten verkürzt werden. Für Hotelgäste ist die Nutzung kostenlos, Hotels zahlen monatlich einen Euro pro Zimmer.

Chefs: M. Waldmann (25) u. F. Haitz (27)

Branche: Dienstleistungen

Mitarbeiter: 40

Gründungsjahr: 2015

Firmensitz: Berlin-Kreuzberg

Internet: www.conichi.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben