START-UP des Tages : OKem

Lisa Maria Mino und Charlotte Marxen hatten keine Lust mehr auf unehrliche Dates und entwickelten eine Social-Check-App, die Hinweise auf den Beziehungsstatus des Dates gibt.

von
Hatten genug von bösen Dating-Überraschungen: Lisa Maria Mino und Charlotte Marxen (rechts).
Hatten genug von bösen Dating-Überraschungen: Lisa Maria Mino und Charlotte Marxen (rechts).Foto: Jessica Tomala

Ehrlichkeit ist im Dating-Bereich manchmal leider selten. Diese Erfahrung musste auch Lisa Maria Mino (links) machen und entwickelte kurz darauf gemeinsam mit ihrer Freundin Charlotte Marxen ihre Geschäftsidee. „Ich hatte über eine Dating-Plattform einen eigentlich sehr netten Mann kennengelernt“, erzählt die Gründerin. „Nach dem dritten Date eröffnete er mir aber, dass er in einer festen Beziehung ist.“ Die bisher kostenlose App „OKem“ soll böse Überraschungen wie diese vermeiden. Und so funktioniert die App: „Man gibt die Handynummer des Dates ein, speichert die Nummer im Telefonbuch ab und gibt dann an, in welcher Beziehung man zu der Person steht“, sagt die Berlinerin. Unterteilt sind die Kategorien in „Interessiert“, „Flirt“, „Dating“ und „Beziehung“. „Dann kann man sich die Beziehungen ansehen, die andere zuvor anonym eingetragen haben“, sagt Mino. Übeltätern kommt man damit leichter auf die Spur. Bisher ist die App nur im Apple-Store erhältlich, der Release für Android ist aber bereits in Planung.

Chefinnen: Lisa Maria Mino (23) u. Charlotte Marxen (23)

Branche: Dienstleistung

Mitarbeiter: 4

Gründungsjahr: 2016

Internet: www.getokem.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar