START-UP des Tages : Singduel

Auf der Social-Gaming-Plattform Singduel können Gesangstalente eigene Musikvideos hochladen und gegeneinander antreten.

von
Wettbewerb im Netz: Die Macher von Singduel lassen Gesangstalente auf ihrer Plattform gegeneinander antreten.
Wettbewerb im Netz: Die Macher von Singduel lassen Gesangstalente auf ihrer Plattform gegeneinander antreten.Foto: promo

Eine Castingshow, an der sich weltweit alle beteiligen können. Das war 2014 die Idee von Mirko Gebauer, Marcel Assmann und Peter Renner, als sie die Castingshow „The Voice of Germany“ verfolgten. „In dieser Castingshow gibt es ja den ‚Battle-Modus‘, bei dem zwei Kandidaten gegeneinander antreten und unser Gedanke war, dass es so etwas auch online geben müsste“, sagt Geschäftsführer Mirko Gebauer. Singduel heißt die Social-Gaming-Plattform, bei der jeder Nutzer kostenlos sein Musikvideo hochladen und gegen das Musikvideo eines anderen Nutzers antreten kann. Am Ende entscheiden die Besucher der Seite, welches Musikvideo und welches Gesangstalent gewinnt. Gesungen werden größtenteils Coversongs aus den 80er, 90er, 2000er Jahre oder aktuelle Charthits. „Da sind zum Teil richtig professionell gemachte Musikvideos dabei, bei anderen merkt man, dass die Videos einfach schnell mit der Handykamera aufgenommen wurden“, sagt der Berliner. Anmelden muss man sich bei Singduel weder als Jurymitglied noch als Sänger. „Voraussetzung für die Sänger ist allerdings, dass ihr Video über ‚Youtube‘ verfügbar ist“, erklärt der Geschäftsführer. Wer einfach nur ein paar neue Gesangstalente, oder auch solche, die nur glauben welche zu sein, entdecken möchte, kann sich auch die Top-100-Videos ansehen. Bisher haben die drei Freunde mit Singduel bereits 50.000 Nutzer aus Südamerika, Asien, Nordamerika und Europa generieren können.

SingDuel im Steckbrief

Chefs: Mirko Gebauer, Marcel Assmann und Peter Renner

Branche: Dienstleistungen

Mitarbeiter: 6

Gründungsjahr: 2014

Internet: www.singduel.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben