Das 75-km-Rezept des Tages : Gefüllter Truthahn mit Ackergemüse, gebackenen Süßkartoffeln und Cranberry Marmelade

Unter dem Motto: So bunt schmeckt die Region wollen die Wertewochen, eine Kampagne des Senats, die Verbraucher für Gerichte begeistern, deren Zutaten aus der Region stammen - nicht weiter als 75 km von Berlin entfernt. Das heutige Rezept wird Ihnen von der Schauspielerin Anne-Sophie Briest präsentiert, die sich einen gefüllten Truthahn ausgesucht hat.

Anne-Sophie Briest Foto: Silvana Madamski
Anne-Sophie BriestFoto: Silvana Madamski

Zutaten (für 4 Personen):

Für die Füllung

·         2 Stangensellerie

·         1 rote Zwiebel

·         1 Apfel

·         1 Hand voll getrocknete Früchte

·         2 Tassen getrocknete Weißbrot-Würfel

·         etwas Butter

·         Thymian

·         Salz und Pfeffer

Für den Truthahn:

·         4-7 kg Truthahn, am besten aus regionaler Aufzucht

·         8 Süßkartoffeln

·         3 Kohlrabi

·         3 Steckrüben

·         2-4 rote, ungeschälte Zwiebeln

·         2-3 Knoblauchzehen

·         2 gewaschene Orangen

·         1 Becher Sahne

·         Butter

·         italienische Kräuter (z.B. Rosmarin, Thymian)

·         etwas Orangen- oder Apfelsaft

·         Olivenöl

·         Chili

Für die Cranberry-Marmelade:

·         250g Cranberries

·         300g Zucker

·         1 Orange, frisch gepresst

 

Zubereitung:

Zuerst wird die Füllung zubereitet. Dafür werden Zwiebel, Stangensellerie, Apfel und die getrockneten Früchte (z.B. Cranberrys) in Butter mit getrocknetem Thymian, Salz und Pfeffer anbraten. Die getrockneten Weißbrot-Würfel hinzufügen. Die Füllung können Sie auch schon einen Tag eher vorbereiten.

  Anschließend den Truthahn gut waschen, abtupfen, mit flüssiger Butter einmassieren, gut salzen, pfeffern und mit italienischen Kräutern einreiben. Die Füllung in den Truthahn geben und mit Orangen- oder Apfelsaft ablöschen. Heben Sie sich etwas Füllung für die Soße auf!

 Den Truthahn in den Ofen schieben und pro Kilo ca. 45 Minuten Garzeit rechnen. Immer wieder den Truthahn mit dem Bratensaft übergießen. Den Bratensud immer mal abschöpfen und für die Sauce aufheben.

 Kohlrabi und Steckrüben waschen, in feine Streifen schneiden und anbraten, leicht würzen, um den Geschmack des Gemüses nicht zu überlagern und mit etwas Sahne ablöschen.

 Die Süßkartoffeln schneide ich mit Schale in Schiffchen und gebe die ungeschälten, kurz "angeschlagenen" Knoblauchzehen dazu. Die roten Zwiebeln und die gewaschenen Orangen schneide ich in Viertel, ohne vorher die Schale zu entfernen. Beides mische ich mit den Süßkartoffeln. Alles mit reichlich Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und, wer mag, etwas Chili dazugeben. Mit Rosmarin und Thymianzweigen garnieren und ab in den Ofen für ca. 45 Minuten.

 Für die Sauce zuerst die aufgehobene Füllung anbraten, mit dem Bratensud vom Truthahn versehen und einkochen lassen. Das wird eine tolle braune Sauce…

 Wer mag, kann am Abend vorher auch noch eine Cranberry Marmelade zubereiten. Die ist schnell gemacht: Dafür Cranberrys gut aussortieren, mit Wasser und frisch gepresstem Orangensaft, Orangenschalenabrieb und reichlich Zucker bedecken. Wenn die Masse kocht, den Schaum abschöpfen. Die Cranberrys fangen an zu platzen und können mit einem Kartoffelstampfer zerkleinert werden. Dann sofort in ein feuerfestes Gefäß gießen und genießen, wenn abgekühlt.

 

Guten Appetit!

 Ihre Anne-Sophie Briest

0 Kommentare

Neuester Kommentar