Das Rezept : Truthahn mit Nuss-Rosinen-Füllung à la Marilyn

Marilyn Monroe kritzelte Mitte der 50er Jahre dieses Truthahn-Rezept auf einen Zettel der City Title Insurance Company.

Marilyn Monroe
Marilyn Monroe.
Marilyn Monroe.Foto: p-a/ dpa

Kein Knoblauch

Sauerteig

Baguette – in kaltem Wasser einweichen ausdrücken

dann zerpflücken

Innereien Truthahn – schmoren – 5-10 Min., Leber Herz hacken

1 ganze oder 1/2 Zwiebel – hacken & Petersilie, vier Stangen Sellerie, alles hacken

dann Kräuter – Rosmarin hinein

Thymian – Lorbeer – Oregano – Geflügelwürz – Salz – Pfeffer – geriebener Parmesan – 1 Handvoll

1/2 Pf. – 1/4 Pf. Tartar – in Pfanne - anbraten (kein Öl) dann mischen

Rosinen 300 g oder mehr

Walnüsse, Kastanien, Erdnüsse: 200 g gehackte Nüsse

1 bis 2 hartgekochte Eier – hacken

Salz & Pfeffer mischen, Huhn oder Truthahn innen würzen – & außen und Butter

Vogel zunähen oder -klammern

im Ofen bei 180°

Brathuhn 3 bis 4 Pfd. oder mehr, 30 Min. pro Pfd.

Essig

Öl, Zwiebel, Gewürze: Huhn oder Fasan anbraten

im eigenen Saft schmoren lassen

hin und wieder Wasser zugeben

1/2 Glas Essig – zugießen nach halber Garzeit

2 Stunden

dann Kartoffeln

Champignons – Dose

Erbsen – frisch

Dieses Rezept hat Marilyn Monroe Mitte der 50er Jahre auf einen Zettel der City Title Insurance Company gekritzelt. Wir entnahmen es dem eben im S. Fischer Verlag erschienenen Buch „Marilyn Monroe: Tapfer Lieben. Ihre persönlichen Aufzeichnungen, Gedichte und Briefe“ (270 Seiten, 24,95 Euro). Herausgegeben wurde es von Stanley Buchthal und Bernard Comment, das Vorwort ist von Antonio Tabucchi.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben