Es dampft wieder : Brandenburger Köche treffen sich in Potsdam.

"Brandenburg unter Dampf" ist ein schon gut bewährtes Konzept, mit dem die Fähigkeiten der besseren Küchenchefs des Landes ins rechte Licht gerückt werden. Die nächste Veranstaltung findet am Freitag, dem 8.Oktober, ab 18 Uhr im Paulikoster in Brandenburg/Havel statt.

Das Menü gestalten diesmal René Jahnke, Residenz Motzen (Räucheraal mit Kalbszunge und Mango), Dieter Kobusch vom Vierseithof in Luckenwalde (Zweierlei von der Brandenburger Landente), Alexander Dressel vom Bayrischen Haus in Potsdam (Schollenfilet aus dem Gewürzsud), Steffen Schwarz vom Hotel am Jägertor in Potsdam (Strudel vom märkischen Rehrücken) sowie Normen Krei vom Restaurant Am Humboldthain, Brandenburg (Nougat, Birne, Chili). Auch Peter Krüger von Gut Klostermühle und Stephan Malotki vom Dämeritzseehotel Köpenick sind beteiligt.

Karten für die Veranstaltung zum Preis von 95 Euro pro Person sind über das Restaurant Am Humboldthain, Tel. (03381) 334767, www.am-humboldthain.de, zu haben. Im Preis enthalten sind das Menü, sämtliche Getränke und das Rahmenprogramm mit Mitgliedern der Brandenburger Symphoniker und Feuerwerk. Außerdem werden Bustransfers von und nach Berlin, eine Führung durch das mittelalterliche Paulikloster sowie ein Kontingent von ermäßigten Hotelbetten angeboten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar