Modezirkus - die Fashion-Week-Kolumne : Bluse statt Bio-Rind

In unserer täglichen Kolumne zur Fashion Week wundern wir uns über all die Dinge, die bei der Berliner Modewoche so nebenbei passieren. Zum Beispiel die ganze Esserei.

von
Überall nur kauende Models bei der Berliner Fashion Week.
Überall nur kauende Models bei der Berliner Fashion Week.Foto: dpa

Wenn ich mir etwas für diese Fashion Week wünschen könnte – dann wäre es das: Ich will dieses Mal nur gucken, vielleicht ab und zu fühlen, aber nicht ständig essen und vor allem möchte ich nicht darauf warten, dass ich etwas zu essen bekomme, um mir zum Nachtisch, oder als Zwischengang ein paar Kleider anzuschauen. Wirklich, ich brauche keine Häppchen vor, nach oder während der Modepräsentation, ich brauche kein Drei-Gänge-Menü, bevor die Schau so richtig losgeht.

Ich weiß, es ist nett gemeint, wenn man zum Essen eingeladen wird, aber während der nächsten vier Tage interessiert mich wirklich nur eins: Kleidung. Keine Minischnitzel, keine kalten Süppchen, kein Bio-Rind. Nur Hosen, Blusen, Jacken, Mäntel.

Es ist schon komisch, dass in einer Branche, in der es ständig darum geht, wie viel jemand nicht isst, immerzu etwas serviert wird. Und wer mal backstage bei einer Modenschau war, sieht auch, dass da überall kauende Models rumstehen und darauf warten, dass es losgeht. Deshalb: Einfach anfangen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben