Sie reisen nur mit Handgepäck

Seite 2 von 3
Digitale Nomaden : Sieht so die Zukunft der Arbeit aus?
Isabel Stettin
Immer unterwegs. Sebastian Canaves hat schon 100 Länder bereist.
Immer unterwegs. Sebastian Canaves hat schon 100 Länder bereist.Foto: privat

Seit 161 Tagen führt Canaves ein Videotagebuch, seit November arbeitet er am ersten Buch. Er schrieb in Chiang Mai, Bangkok, London, Edinburgh, Dubai, Hongkong, Macau, Bali, sein momentanes Zuhause: ein Camper. Vier Quadratmeter auf vier Reifen. Seit vier Wochen ist Canaves mit Freundin Line Dubois, 26, unterwegs durch Australien. Seit Beginn ihrer Beziehung vor einigen Monaten reisen sie gemeinsam, leben auf engem Raum.

„In puncto Partnerschaft habe ich in den Gesprächen mit den digitalen Nomaden überwiegend eine ,Alles oder nichts’-Haltung vernommen,“ erzählt Thorsten Kolsch: „Nach dem Motto: Entweder die Partnerin oder der Partner unterstützt meinen Lifestyle zu 100 Prozent, oder es ist nicht die oder der Richtige.“ Wenn es um die persönliche Freiheit geht, wollen die Nomaden keine Kompromisse machen, ob andere das für egozentrisch halten, ist ihnen egal.

Canaves und seine Freundin reisen nur mit Handgepäck, ein paar Hosen im Rucksack, ein Hemd für spontane Einladungen zu Konferenzen und vor allem die technische Ausrüstung. „Die aktuelle Verbindung im australischen Outback ist besser als in der Berliner U-Bahn, sagt der 26-Jährige. Sein Motto: Erinnerungen, nicht Dinge sammeln. In einem Abstellraum in Neukölln ist alles verstaut, was Canaves und seine Partnerin noch besitzen. In sechs Umzugskisten passt ihr Besitz: Klamotten, Erinnerungsstücke und wichtige Unterlagen.

Sieht so die Zukunft der Arbeit und des Lebens aus? Einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers nach geht jeder Fünfte der jüngeren Generation davon aus, einmal von einer Vielzahl an Orten mobil zu arbeiten. Weltweit finden sich mittlerweile Hotspots für Menschen, die arbeiten, wenn sie reisen und umgekehrt. Was sie brauchen: Gemeinschaftsbüros, eine stabile Internetverbindung und Apartments, die man für kurze Zeiträume mieten kann.

19 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben