Berlin : 1. Juli 1979

Vor 25 Jahren war ein Hallenbad am Wannseestrand im Gespräch

-

Für ein kleines Hallenbad an der Zehlendorfer OnkelTom-Straße/Ecke Sven-Hedin-Straße, ein Ersatzbad für das renovierungsbedürftige Hallenbad an der Clayallee, ist der Auftrag für einen Bebauungsplan erteilt worden, wie Bürgermeister und Baustadtrat Rothkegel (CDU) mitteilt. Von diesen akuten Planungen unabhängig, wird im Rathaus Zehlendorf bereits an ein Wellenhallenbad auf dem Gelände des Strandbades Wannsee gedacht, einmal, um ein attraktiveres Freizeitangebot zu machen, zum anderen, um das im Winter brachliegende Strandbad-Gelände ganzjährig zu nutzen. Rothkegel pflegt den Gedanken, ein Wellenbad (geschätzte Kosten rund 35 Millionen Mark) nicht aus dem Stadtsäckel finanzieren zu lassen, sondern das Projekt im Wege eines Erbpachtvertrages einem privaten Unternehmer zu übertragen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben