Berlin : 1. Juli 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über einen Lehrer, der keine Zeugnisse geben wollte

-

Der Zeugnis-Protest fällt aus. Nach einem Gespräch mit dem Kreuzberger Volksbildungsstadtrat Gericke und dem Leitenden Schulrat des Bezirks verzichtete ein Lehrer der Gerhart-Hauptmann-Hauptschule auf sein Vorhaben, heute keine Zeugnisse auszugeben. Der 31-jährige Pädagoge hatte mit seiner Verweigerungshaltung vor allem gegen die Größe seiner 7. Klasse protestieren wollen. 28 Schüler sitzen darin. Nachdem der Lehrer dem Stadtrat seine Probleme dargelegt und Gericke ihm zugesagt hatte, sich auch als Nicht-mehr-Stadtrat (heute wird ein Nachfolger gewählt) darum zu kümmern, erklärte der Pädagoge sich zur Zeugnis-Verteilung bereit.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben