Berlin : 10 Millionen weniger für Schulsanierung

Aber zusätzliche Mittel vom Bund Bezirke sollen Bedarf melden

-

Für die Sanierung der Berliner Schulen und Sportstätten stehen im kommenden Jahr zehn Millionen Euro weniger zur Verfügung als ursprünglich geplant. Die Sprecherin der Bildungsverwaltung, Rita Hermanns, bestätigte am Mittwoch, dass im Doppelhaushalt des Senats lediglich 40 Millionen Euro vorgesehen sind. Den Bezirken werde deshalb nach den Sommerferien mitgeteilt, dass sie ihren Sanierungsbedarf in diesem Umfang im kommenden Jahr anmelden können. Deshalb lasse sich noch nicht sagen, welche Projekte nun nicht realisiert werden könnten. Natürlich sei es schade, dass nicht mehr die vollen 50 Millionen Euro zur Verfügung stünden, die Folgen würden aber durch ein Programm des Bundes gemildert, sagte Hermanns. Die Bundesregierung stellt in diesem Jahr 11 Millionen Euro, von 2004 bis 2006 jeweils 36,7 Millionen Euro zur Verfügung, um Schulen für den Ganztagsbetrieb umzurüsten und beispielsweise Küchen und Mensen zu bauen.

Heute wird Bildungssenator Klaus Böger (SPD) gemeinsam mit den drei Bildungsstadträten von CharlottenburgWilmersdorf, Tempelhof-Schöneberg und Neukölln die Liste mit den ersten 30 neuen Ganztagsschulen vorstellen. sik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben