Berlin : 12. Mai 1982

Vor 25 Jahren berichteten wir über Pflichtarbeitsplätze für Asylsuchende

-

Die Arbeitsverpflichtungen von Asylbewerbern kommen nur schleppend in Gang. Von den am Montag dieser Woche verpflichteten 240 Asylbewerbern nahmen nur rund 160 auch tatsächlich die gemeinnützige Arbeit auf, wie aus der Sozialverwaltung auf Anfrage zu erfahren war. Der Schwerpunkt der Arbeitsstellen liegt wie bisher bei der Stadtreinigung, wo 124 Dienstverpflichtete tätig waren, der Rest verteilte sich auf verschiedene kleine Einsatzorte. Anfang April sprach die Sozialverwaltung noch von der beabsichtigen Erhöhung der Beschäftigungsplätze auf rund 500. Man habe zwar „an alle möglichen Verwaltungen und Stellen“ geschrieben, hieß es in der Sozialverwaltung, doch sei die Meldung von gemeinnützigen Arbeitsplätzen häufig am Aufsichtsproblem gescheitert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben