Berlin : 13-Jährige aus Neukölln vermisst Mädchen verschwand

vor drei Wochen

Die Polizei sucht nach einem vermissten Mädchen. Seit dem 27. Juli ist die 13-jährige Tammy Bibow aus der Sonnenallee in Neukölln verschwunden. Wie die Mutter der Polizei sagte, habe sich das Mädchen zuletzt bei seinen Großeltern in der Werbellinstraße im selben Bezirk aufgehalten. Vor ihrem Verschwinden hat Tammy einen Brief hinterlassen, aus dem hervorgeht, dass „sie sich für familiäre Probleme verantwortlich mache“, hieß es bei der Polizei.

Die Ermittler der Vermisstenstelle gehen derzeit nicht davon aus, dass das Mädchen Opfer eines Verbrechens wurde. Das Kind sei nach seinem Verschwinden bereits von mehreren Zeugen im Bezirk gesehen worden, sagte ein Polizeisprecher.

Tammy Bibow ist 1,60 bis 1,70 Meter groß und schlank. Sie hat grau-blaue Augen und blondes, schulterlanges Haar. Zuletzt trug sie dunkelblaue Jeans, ein weiß-rosafarbenes Sweatshirt, eine dunkle Strickjacke (Größe 164) und weiße Nike-Turnschuhe (Größe 37). Wer weiß, wo Tammy sich aufhält? Wer hat sie gesprochen oder kann Angaben zu eventuellen Begleitern machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 4664 912410 entgegen.

Weiterhin verschwunden ist die mittlerweile 15-jährige Georgine Krüger aus Moabit. Sie wurde am 25. September 2006 von Zeugen zuletzt an der Bushaltestelle Stendaler Straße gesehen. Auf den 200 Metern, die es bis zu ihrem Wohnhaus sind, verliert sich ihre Spur. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben