Berlin : 14. Juli 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über eine neue Siedlung mit „grünen Schenkeln“

BERLINER CHRONIK

Rings um den Vinetaplatz in Gesundbrunnen, am südöstlichen Zipfel des Bezirks Wedding, ist eine neue Wohnsiedlung entstanden. Das gesamte Gebiet wird saniert; und ein Teil der Bauarbeiten ist bereits beendet. Jetzt bereitet das Gartenbauamt eine Konzeption für den Platz selbst vor, der Mittelpunkt eines rechtwinklig angelegten, ausgedehnten Grünzuges werden soll; eines Grünzuges, der einerseits die Swinemünder Straße von der Gleimstraße bis zur Bernauer Straße und andererseits die Stralsunder Straße bis zur Hussitenstraße in die Erholungsfläche einbezieht. Der Platz mit seinen beiden „grünen Schenkeln“ würde dann nach den Vorstellungen der Gartenarchitekten für den Autoverkehr gesperrt werden. Für die Anlieger besteht größtenteils die Möglichkeit, „hinten herum“ an ihre Wohnhäuser heranzukommen. Nur Feuerwehr, Polizei, Krankenfahrzeuge und Möbelwagen erfordern Ausnahmeregelungen, denn deren Weg müßte notfalls über die Bürgersteige führen. Die Fahrbahnen nämlich werden sich in Wiesen, Spielplätze, Sportanlagen und ruhige Parkecken verwandeln. In der Swinemünder Straße ist inmitten der Fußgängerzone ein Markt geplant. Die Händler könnten ihre Waren auf einer der Seitenstraßen heran transportieren.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben