Berlin : 17. April 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über Unfälle älterer Autofahrer

-

Keine Schätzungen gibt es für den Anteil derjenigen Autofahrer in WestBerlin, die älter als 80 Jahre alt sind. Wie die Senatswirtschaftsverwaltung auf eine kleine Anfrage des SPD-Abgeordneten Amonat mitteilte, geht die Bundesanstalt für Straßenwesen davon aus, daß im Bundesgebiet und West-Berlin rund 1,4 Prozent aller 25 Millionen Führerscheininhaber älter als 57 Jahre alt sind. In West-Berlin liege die Zahl der über 75jährigen Einwohner um sechs Prozent höher als im Bundesgebiet. Der Abgeordnete, der durch Unfallberichte über Herzinfarkte am Steuer zu der Anfrage angeregt wurde, erfuhr, daß es zur Zeit keine Überlegungen gibt, Gesundheitsprüfungen für ältere Autofahrer einzuführen. Bestrebungen aus dem Jahre 1975, über 60jährige zu Sehtests zu verpflichten, seien aufgegeben worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben