Berlin : 17. Oktober 1978

-

Vor 25 Jahren berichteten wir über die neuen Schwimmabzeichen

BERLINER CHRONIK

Seit dem Ende der großen Ferien gelten auch an den Berliner Schulen die neuen Richtlinien für den Schwimmunterricht. Freischwimmer, Fahrten- und Jugendschwimmschein gibt es nicht mehr. Sie wurden vom Deutschen Jugendschwimmschein in Bronze, Silber und Gold abgelöst. Die Schwimmprüfungen werden jetzt nach einheitlichen Richtlinien abgenommen. So ist jetzt schon beim Schwimmabzeichen in Bronze die Kenntnis von Baderegeln nachzuweisen. Für das Abzeichen in Silber müssen die jungen Schwimmer zusätzlich zehn Meter Streckentauchen und neben den Baderegeln auch über die Selbstrettung Bescheid wissen. Die Bedingungen für das Schwimmabzeichen in Gold sind im wesentlichen gleich geblieben. Neu eingeführt wurde das „Seepferdchen“, ein Zeugnis für Frühschwimmer. Wer diesen Schein erwerben will, muß 25 Meter schwimmen, einen Sprung vom Beckenrand wagen und nach einem Gegenstand in schultertiefem Wasser tauchen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben