Berlin : 18 Schwarzarbeiter beim Aufbau der Jahrtausendparty

Ha

Die Bundesanstalt für Arbeit und die Polizei überprüften gestern in einer Razzia die Papiere von Arbeitern, die am Aufbau der Silvester-Party zwischen Großem Stern und Pariser Platz beteiligt sind. Insgesamt 18 der 156 überprüften Männer arbeiteten schwarz. Sie bzogen entweder Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe. Der mehrstündige Einsatz begann gegen 9.30 Uhr. Der zuständige Beamte sagte, er sei von dem Ergebnis "angenehm überrascht" - in dem Berufsfeld mit vielen sporadisch angeheuerten Arbeitnehmern. Auch 95 Arbeitgeber wurden überprüft. Einen Hinweis auf Schwarzarbeit habe es nicht vorher gegeben, man "wollte Präsenz zeigen". Die Aufbauarbeiten sollten möglichst nicht behindert werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben