Berlin : 21. Oktober 1980

Vor 25 Jahren sorgte sich die Gewerkschaft um die Schichtdienstler

-

In Berlin arbeiten bei der Post etwa 7000 Mitarbeiter im Schichtdienst, etwa 30 Prozent der Beschäftigten. Sie erhalten eine finanzielle Zulage für den Schichtdienst. „Doch mit Geld kann den gesundheitlichen Gefahren nicht entgegengewirkt werden“, erklärte ein Sprecher der Postgewerkschaft. Die Nachteile des Schichtdienstes sollen demnach durch mehr Freizeit ausgeglichen werden. Während die Gewerkschaft eine Regelung anstrebt, die etwa zwölf Freischichten im Jahr für Schichtdienstleistende bedeutet, liegt das Angebot des Postministeriums bei drei Freischichten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar