Berlin : 23. September 1980

Vor 25 Jahren waren die Lebenshaltungskosten stark gestiegen

-

Seit 1976 sind die Lebenshaltungskosten in Berlin gegenüber dem Bundesgebiet um 1,8 Prozent stärker angestiegen. Wie Wirtschaftssenator Lüder erklärte, sei der Preisanstieg vor allem eine Folge der seit 1975 beschlossenen Tariferhöhungen bei den Eigenbetrieben wie Gasag, Bewag oder BVG. Während der Wirtschaftssenator und die Koalitionsfraktionen „mittelfristig keinen Grund zu alarmierenden Sorgen“ sehen, sieht die CDUOpposition bei einem erwarteten weiteren Preisanstieg gegenüber Westdeutschland „die Attraktivität Berlins gefährdet“. Nach Ansicht des CDU-Abgeordneten Landowsky wird „die Schere“ bei den Lebenshaltungskosten und den Einkommen zwischen Berlin und dem Bundesgebiet immer größer.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben