Berlin : 26. April 1977

NAME

BERLINER CHRONIK

Vor 25 Jahren berichteten wir:

Das Bezirksamt Reinickendorf will „alles versuchen, sämtliche Bewohner“ der in der Einflugschneise des Flughafens Tegel liegenden Sternstraßensiedlung zum Umzug zu bewegen. Das teilte der Wirtschafts- und Finanzstadtrat mit und gab den Bezirksverordneten Auskunft über das Ergebnis einer Umfrage unter den 147 Bewohnern der vom Fluglärm besonders stark betroffenen Siedlung. Danach sind 34 Eigentümer nicht zum Verkauf ihrer Grundstücke bereit, während zwei Eigentümer dazu bereit und 60 bedingt bereit sind. Letztere machten einen Verkauf unter anderem von der Qualität der Ersatzgrundstücke abhängig. Bereits 13 Grundstücke der Sternstraßensiedlung habe der Bezirk erworben, mit 35 Eigentümern verhandele er zur Zeit. Die Umtestierung des Wohngebietes in ein Gewerbegebiet ist für den kommenden Sommer vorgesehen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben