Berlin : 27. Mai 1978

-

Vor 25 Jahren sollte das AbiturFach „Sport“ anspruchsvoller werden:

BERLINER CHRONIK

Die Senatsschulverwaltung erwartet, daß die Durchschnittswerte im Fach Sport als viertem Abitur-Prüfungsfach in nächster Zeit „in einem vertretbaren Verhältnis zu den Werten anderer Fächer stehen“. Gemeint ist hiermit offenbar, daß die Sport-Noten bisher zu gut, die Anforderungen zu leicht waren. Die Unterschiede in den Noten für verschiedene Prüfungsfächer waren im vorigen Jahr: Mathematik 2,7, Physik 2,4, Chemie 2,2, Biologie 2,9 und Sport 1,9. Die Leistungstabellen einiger Sport-Disziplinen hätten korrigiert werden müssen (zum Beispiel Schwimmen, Leichtathletik), räumt der Senat ein. Dies sei inzwischen auch geschehen. Ferner sei nun für Sport-Prüfungsschüler die Teilnahme an einem Kurs in Sporttheorie verbindlich gemacht worden. Außerdem wurde eine mündliche Prüfung in Sporttheorie eingeführt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben