Berlin : 28. April 1982

Vor 25 Jahren zeigte sich die Reichsbahn im Transit nicht sehr kundenfreundlich

-

Neben den Beschwerden im Bahntransit über unsaubere Wagen und mangelhafte Heizungen wird jetzt bei der Senatsverwaltung für Verkehr zunehmend über Probleme mit der Platzreservierung geklagt. Ein Leser berichtete beispielsweise, daß kürzlich der ganze Waggon, in welchem sein Platz reserviert gewesen sein sollte, gar nicht am Zug hing. Bei der Berliner Bundesbahn-Dienststelle sowie bei der Senatsverwaltung für Bundesangelegenheiten hieß es auf Anfrage, daß die Mängel im Reservierungssystem schon seit jeher bestanden haben und eine Häufung in letzter Zeit nicht zu erkennen sei. Bei der Bundesbahn werden die Reservierungen hingegen auf den Platz grundsätzlich vorgemerkt und auf einer Tafel am Abteil ausgehängt, wer keine Platzreservierung hat, kann sich informieren, ob noch ein Sitz für ihn frei ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben