Berlin : 29. Dezember 1980

Vor 25 Jahren berichteten wir über den Wegfall der Spielkarten-Steuer

-

Die Zollverwaltung sieht den in der Öffentlichkeit verbreiteten Eindruck von den „nimmersatten öffentlichen Händen“ durch den baldigen Fortfall der Spielkarten-, Zündwaren- und Essigsäuresteuer erschüttert. Offen bleibt allerdings, ob der Verbraucher etwas von dieser Steuersenkung spüren wird. Auf einem gewöhnlichen Kartenspiel liegen etwa 30 Pfennig Steuern. Durch das neue Gesetz zur Abschaffung der Steuern für Spielkarten, Zündwaren und Essigsäure fließen laut Finanzverwaltung etwa 15 Millionen Mark weniger in die Staatskasse.

0 Kommentare

Neuester Kommentar