Berlin : 31. Dezember 1981

Vor 25 Jahren wurde in Frohnau eine sowjetische Wettersonde gefunden

-

Einen außergewöhnlichen Fund registrierte gestern die Polizei in Frohnau. Dort wurde auf einem Gehweg eine Wettersonde sowjetischer Herkunft entdeckt. Die Sonde, die ungefähr so groß ist wie ein Schuhkarton wurde von einem Grundstückseigentümer in der Stolzingstraße gefunden. Eine Funkstreife brachte das Gerät zum nächsten Polizeiabschnitt, der sich mit dem Meteorologischen Institut in Verbindung setzte. Anschließend wurde das Gerät der französischen Gendarmerie übergeben. Wettersonden werden zur Messung von Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit eingesetzt. Sie werden an speziellen Ballons installiert, die bis in eine Höhe von 30 Kilometern aufsteigen können. Nach einiger Zeit platzt der Ballon und die Sonde fällt in der Regel an einem kleinen Fallschirm auf die Erde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben