Berlin : 4. Mai 1981

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Idee eines Schulfachs Ethik

-

Erst von einer gemischten Kommission aus Staats- und Kirchenvertretern erwartet die Schulverwaltung nähere Entscheidungshinweise auf einen sogenannten Ethik- oder Lebenskunde-Unterricht. Die Forderung nach einem solchen Fach parallel zum Religionsunterricht der Kirchen ist jetzt vom Deutschen Freidenker-Verband in Berlin wiederholt worden. Ein Sprecher sagte dazu, man habe keine aktuellen Pläne für einen solchen Unterricht und würde ihn auch nur mit Einverständnis der Kirchen einführen. Die gemischte Kommission soll ihren Bericht innerhalb der nächsten zwei Jahre vorlegen. Der Freidenker-Verband hat seine Forderung mit dem Hinweis auf über 400 000 konfessionslose Bürger in West-Berlin unterstrichen. Dem Schulsenator liege seit Januar bereits ein Antrag auf Lebenskunde-Unterricht vor. Und eine Neuköllner Schule stehe „in den Startlöchern“, den Schülern eine solche Alternative anzubieten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar