500. Reformationstag : Ein arbeitsfreier Tag mehr in Berlin 2017

Am 31. Oktober 2017 müssen die Berliner nicht arbeiten. Der 500. Jahrestag des Reformationsbeginns wurde zum arbeitsfreien Feiertag erklärt.

Lutherdenkmal in Wittenberg. 1517 begann dort die Reformation.
Lutherdenkmal in Wittenberg. 1517 begann dort die Reformation.Foto: dpa

Wenigstens das: Im Jahr 2017 können die Berliner einen Tag mehr abspannen. Der 500. Jahrestag des Reformationsbeginns am 31. Oktober 2017 wird auch in ihrer Stadt ein arbeitsfreier Feiertag. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat das Abgeordnetenhaus am Donnerstag nahezu einheitlich beschlossen. Nur die Linke opponierte gegen den zusätzlichen Relax-Tag. Damit werde „die Feier eines kirchlichen Gründungsjubiläums staatlich alimentiert“, argumentierte ihr Sprecher. Nach dem Beschluss ist der 31. Oktober 2017 nun in allen Bundesländern ein Feiertag. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist am Reformationstag generell arbeitsfrei. Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte der Reformator Martin Luther seine 95 Thesen zur Kirchenreform. Bei der Aussprache würdigten SPD und CDU-Vertreter den Feiertag als Chance, „ sich mit dem Ereignis der Reformation zu befassen“. Die Grünen hoben hervor, die Reformation sei ein „Wendepunkt des europäischen Denkens“.Tsp

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben