Berlin : 6750 Euro für die Krebsgesellschaft

-

Die „WeinFUNatiker“, sechs deutsche Fachleute aus Gastronomie und Handel, entwickeln nicht nur Gläser, sondern machen selbst auch Wein. Ihren neuesten, einen roten Pfälzer namens „Memoriam“, haben sie Lars Rutz gewidmet, ihrem 2003 gestorbenen Gründungsmitglied. Und weil Rutz an Krebs gelitten hatte, wurden am Montagabend in seiner Weinbar in Mitte drei Großflaschen dieses Weins zugunsten der Deutschen Krebsgesellschaft versteigert. Der Autor Stuart Pigott heizte die Auktion nach amerikanischem Prinzip an, und am Ende fischte René Baumgart von den Funatikern stolze 6 750 Euro aus den Sammelkisten, bar oder als Schuldzettel. Mancher der enthusiastischen Gäste wird sich vermutlich noch wundern, mit welcher Großzügigkeit er in die Auktion eingestiegen ist... Vermutlich lag es daran, dass der gleiche Wein auch beim Essen vorab die Börsen gelockert hatte. bm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben