Berlin : 71-Jährige mit Reizgas angegriffen

Auf ungewöhnlich brutale Weise hat eine Räuberin am Abend des Ostersonntags in Reinickendorf eine 71-jährige Fußgängerin überfallen. Die Frau sprach ihr Opfer gegen 22.30 Uhr in der General-Barby-Straße an und fragte zunächst nach der Uhrzeit. Unvermittelt griff die Täterin dann der Rentnerin an den Kragen und sprühte ihr Reizgas ins Gesicht. Dabei gingen beide zu Boden und es gelang der Räuberin, mit einem Messer den Trageriemen der Handtasche zu durchtrennen. Auf ihrer Flucht in Richtung Meller Bogen übergab sie die Beute einem jungen Mann. Danach verlor das Opfer die beiden aus den Augen, von ihnen fehlt bislang jede Spur. Die Seniorin erlitt beim Sturz auf das Pflaster leichte Verletzungen.

Die 71-Jährige beschrieb beide Täter als Deutsche, das Mädchen soll etwa 16 bis 17 Jahre alt sein, der junge Mann etwa 20. Die Räuberin soll mit einer hellen Jacke mit Pelzkragen bekleidet gewesen sein. Nach Polizeiangaben wird in der jüngsten Vergangenheit verstärkt bei Raubüberfällen Reizgas eingesetzt. Dieses sei leicht zu beschaffen, hieß es. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben