Berlin : 73,5 Prozent sind dafür nur 26,5 Prozent dagegen

brun

Die große Mehrheit der Tagesspiegel-Leser ist dafür, eine Wahlpflicht einzuführen. Auf unsere Frage "Wäre eine Wahlpflicht besser für die Demokratie?" in der Rubrik "Pro & Contra" antworteten 73,5 Prozent mit Ja und nur 26,5 Prozent mit Nein. Vorbilder für den Gang zur Wahlurne als Bürgerpflicht gibt es im Australien, Italien oder Griechenland. Das negative Beispiel der DDR, wo an Wahltagen ganze Trupps von "Wahlhelfern" zu den Wohnungen von Nichtwählern kamen, machte offenbar wenig Eindruck auf die Leser. Viel stärker wog das Argument, dass Nichtwähler durch ihre Passivität rechten Parteien mit ihrer hoch motivierten Wählerschaft den Weg ins Parlament ebnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben