Berlin : 8. August 1979

Vor 25 Jahren berichteten wir über die Insolvenz der Firma Raebel

-

Die RaebelWerke, eine Tempelhofer Baufirma, haben Konkurs angemeldet. Das Unternehmen mit rund 430 Beschäftigten, das einen Jahresumsatz von etwa 50 Millionen DM erzielt haben soll, begründete den Konkursantrag unter anderem mit dem Mangel an Facharbeitern, dem hohen Krankenstand seiner Belegschaft, dem außergewöhnlich kalten Winter sowie schleppenden Zahlungseingängen. Wie ein Betriebsratsmitglied auf Anfrage ergänzend mitteilte, sei dem Betriebsrat als Ursache für den Konkursantrag unter anderem auch angegeben worden, daß Senatsbaustellen nicht pünktlich vereinbarte Zahlungen geleistet hätten. Auch die Berliner Consult habe nicht pünktlich gezahlt. Demgegenüber erklärte Senatsdirektor Lekutat von der Bauverwaltung, die Firma habe Aufträge der öffentlichen Hand für 55 Millionen Mark erhalten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben