Berlin : ABGEFAHREN

Redakteur auf Recycling-Reise: Stefan Jacobs folgt seinem Abfall (1). Der Müllmann Sair Zygankow kippt die gelbe Tonne in einen der 74 Berliner Alba-Lastwagen (2). Nach sechsstündiger Sammeltour (3) wird der Inhalt in Mahlsdorf am östlichen Stadtrand abgekippt (4) und sortiert. Betriebsleiter Alexander Gora (5) zeigt die sensorgesteuerten Maschinen, die die Einzelteile erkennen und von den Bändern pusten (6). Die Nachsortierung erfolgt per Hand (7). Am Ende werden die Stoffe zu Ballen gepresst (8). Um recycelt zu werden, sollen die Pakete (9) zu 95 Prozent sortenrein sein, wenn Lkws sie abholen (10). Praktisch ist das schwierig, wenn z.B. der Deckel aus einem anderen Kunststoff ist als die Flasche. Gesetzlich sind zwar die Verwertungsquoten geregelt, aber nicht die Recyclingfreundlichkeit. Auch deshalb wird ein Teil der sortierten Abfälle später verbrannt. Vor allem auf Erdöl basierendes Plastik brennt gut.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar