Berlin : ADAC: Der Club klagt über Schlaglöcher

Auto-Verband kritisiert Bezirke

Der ADAC fordert mehr Kontinuität bei der Straßensanierung in Berlin. Der Zustand des Straßennetzes habe sich in den vergangenen Jahren immer weiter verschlechtert, sagte ADAC-Verkehrsvorstand Eberhard Waldau. Vielerorts bestimmten Schlaglöcher, Risse im Asphalt, Spurrillen und Fahrbahnabsenkungen das Bild und beeinträchtigten die Verkehrssicherheit. Waldau warf den für die Straßen zuständigen Bezirken vor, ihrer Verpflichtung zur Reparatur nicht nachzukommen. Die Bezirke würden oftmals andere Prioritäten setzen und die Straßensanierung vernachlässigen. Waldau kritisierte, dass Verkehrssenator Peter Strieder (SPD) Anfang Juni zwar ein Zehn-Millionen-Mark-Programm zur Straßensanierung angekündigt hatte. Bisher sei jedoch noch kein Geld an die Bezirke geflossen, da der Hauptausschuss die Mittel noch nicht freigegeben hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar