Berlin : Affendame Babu ist tot

hema

"Babu" ist tot. Das mit über 50 Jahren älteste Orang-Utan-Weibchen in einem deutschen Zoo ist in der Nacht zum Freitag "ganz friedlich eingeschlafen". Reimon Opitz, der Chef-Tierpfleger im Zoo-Affenhaus, war gestern froh, dass dem ihm seit 36 Jahren anvertrauten Tier Schmerzen und die erlösende Spritze erspart blieben. Seit Tagen hatte das im Zoo beliebte und "immer freundliche" Orang-Utan-Weibchen, wie berichtet, nur noch apathisch dagelegen, konnte nicht mehr laufen und nicht mehr schlucken.

"Mach Schluss, Babu", hatte Opitz gehofft, als er in ihrer letzten Nacht nochmals in ihrem Käfig war. Dort lag sie gestern morgen und war tot. Der Kadaver befindet sich jetzt in der Pathologie - dort soll er möglichst vorsichtig geöffnet werden, "damit nichts kaputt geht". Wie viele Zoo-Tiere soll auch "Babu" der Nachwelt erhalten bleiben. Allerdings kann man der "alten Dame" später in keinem Berliner Museum wiederbegegnen - die 1952 aus Sumatra an die Spree gekommene "Babu" soll in Hamburg ausgestellt werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar