• Air-Berlin-Flug wegen eines Defekts abgebrochen Rückflug von Mallorca nach Berlin mit acht Stunden Verspätung

Berlin : Air-Berlin-Flug wegen eines Defekts abgebrochen Rückflug von Mallorca nach Berlin mit acht Stunden Verspätung

Klaus Kurpjuweit

Ein Flugzeug der Air Berlin musste in der Nacht zu Dienstag wegen eines Defekts den Flug von Mallorca nach Berlin abbrechen und nach Palma zurückkehren. Dort warteten die Passagiere rund acht Stunden auf den Ersatzflug am frühen Morgen. Informationen dazu habe es kaum gegeben, klagten Fluggäste nach der Rückkehr.

Kurz nach dem Start hätten die Piloten festgestellt, dass die routinemäßig zur Kontrolle ausgefahrenen Landeklappen sich nicht mehr zurückstellen ließen, sagte Air-Berlin-Sprecher Peter Hauptvogel gestern. Eine Gefahr habe nicht bestanden; die Maschine hätte auch weiterfliegen können. Wegen des erhöhten Kerosinverbrauchs wäre aber eine Zwischenlandung erforderlich geworden. Deshalb kehrten die Piloten gleich nach Mallorca zurück. Die Landung sei problemlos verlaufen.

Nachdem der Versuch, das Flugzeug zu reparieren, gescheitert war, habe man eine Ersatzmaschine gesucht, so Hauptvogel. Das habe man den wartenden Passagieren auch mitgeteilt. Auf Mallorca habe es kein Flugzeug gegeben, die man hätte chartern können. Eine Air-Berlin-Maschine in Düsseldorf habe wegen des Nachtflugverbots dort jedoch keine Starterlaubnis erhalten, bei einer anderen aus Paderborn hätte die Besatzung die zulässige Arbeitszeit überschritten. Erst in Münster sei Air Berlin fündig geworden.

Vorher habe man den Passagieren keine detaillierten Informationen geben können, so Hauptvogel. Erschwerend sei hinzugekommen, dass es am Flughafen in der Nacht kein Deutsch sprechendes Personal gegeben habe.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben