Alexanderplatz : Neues Vier-Sterne-Hotel entsteht

Der Alexanderplatz wird noch internationaler.Nach der portugiesischen Firma Sonae Sierra, die zurzeit das Einkaufszentrum Alexa errichtet, zieht es jetzt auch die spanische Hotelkette Sol Melia an den Platz.

Berlin - Sol Melia will nach Informationen der "Berliner Zeitung" ein Vier-Sterne-Hotel mit 421 Zimmern auf dem Grundstück zwischen Gruner- und Rathausstraße betreiben. Es soll für rund 60 Millionen Euro an der Stelle des früheren DDR-Gesundheitsministeriums hinter dem Cubix-Kino gebaut werden. Der 13-stöckige Ministeriumsbau steht seit Jahren leer und soll für den Neubau abgerissen werden.

Bauherr des neuen Hotels ist die Projektentwicklungsgesellschaft Gold.Stein aus Frankfurt am Main. "Wir möchten mit den Arbeiten im Frühsommer dieses Jahres anfangen", sagte Gold.Stein-Geschäftsführer Erhard Ellenberger der Zeitung. 2009 soll das Hotel fertig sein. Sol Melia will das Gebäude mieten. Zurzeit befinde man sich "in der Unterzeichnung des Mietvertrages", sagte Ellenberger.

Jahrelange Planung nötig

Der Geschäftsführer von Sol Melia in Deutschland, Markus Steiner, bestätigte das Interesse für den Alexanderplatz. "Die Lage ist einmalig", sagte er. Ziel seines Unternehmens sei es, nach der Eröffnung des Sol-Melia-Hotels an der Friedrichstraße im Oktober vergangenen Jahres ein zweites Hotel in Berlin zu betreiben.

Die Planungen für das neue Hotel laufen dem Blatt zufolge schon seit zwei bis drei Jahren. Schwierigkeiten bereiteten die notwendige Überbauung eines U-Bahn-Tunnels sowie ungeklärte Entschädigungsfragen für das frühere Wertheim-Grundstück. Inzwischen sind die Probleme beseitigt. Zum Jahreswechsel einigten sich die Vertreter der Wertheim-Erben mit dem Bund auf eine Entschädigung. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben