Berlin : „Allez hopp“ mit Riesen-Resonanz

Zirkus gab weitere 100 Karten

-

Tamara ist zehn Jahre alt und hat eine „angeborene seltene Bluterkrankung, bei der sie alle drei Wochen in der Klinik Blutkonserven benötigt und nachts immer eine Infusion erhalten muss“, schrieb uns ihre Mutter. Das Mädchen gehört zu den nunmehr über 800 bedürftigen Kindern, die die SarrasaniVorführung innerhalb unserer Benefiz-Aktion „Allez hopp!“ gratis besuchen können. Die Resonanz der Leser war groß. Und weil uns so viele Kinder, Eltern sowie soziale Träger einen Brief oder eine E-Mail geschrieben haben, spendierte Sarrasani weitere 100 Karten.

So laden wir auf Initiative der Blue Band Hotels in Berlin nun unter anderem Kinder und Jugendliche aus einem Heim der evangelischen Wadzeck-Stiftung ein. Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die in einem Obdachlosenheim des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg leben. Mädchen und Jungen aus sozial schwachen Familien in Neukölln, für die ihre Sozialarbeiter um Karten gebeten hatten. Auch der Arbeitskreis Neue Erziehung, Kinder aus einer vom „Weißen Ring“ betreuten Familie, aber auch viele schwerstbehinderte Mädchen und Jungen werden nun bis zum 18. Mai einen ganz besonderen Nachmittag erleben.kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar