Berlin : Amokläufer: Jugendlicher vor Gericht

Ein 18-jähriger Amokläufer muss sich seit Donnerstag wegen versuchten Totschlags an einem Polizisten vor dem Landgericht verantworten. Der Auszubildende hatte am 7. März versucht, einen Polizeibeamten mit zwei Stechbeiteln zu töten, nach dem er zuvor die Seitenscheibe des Funkstreifenwagens mit dem Werkzeug eingeschlagen hatte. Den Angriff habe der Beamte nur mit einem gezielten Schuss in den Oberschenkel abwehren können. Hintergrund der Tat soll ein Streit mit dem Lehrmeister gewesen sein. Der zur Tatzeit 17-Jährige sei stark alkoholisiert gewesen, sagte Justizsprecher Daue. Das Verfahren findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben