Berlin : Andachten in der Halbzeitpause Was der Berliner Dom zur Fußball-WM bietet

-

Der Berliner Dom am Lustgarten ist während der Fußball-WM von 9 bis 24 Uhr für ein spirituelles und musikalisches Alternativprogramm zu dem Sportspektakel geöffnet. Für die Mittagszeit sind Halbzeitandachten geplant, in denen auch über Fußball-Themen gesprochen wird. Um 14 Uhr wird Orgelmusik gespielt, um 18 Uhr gibt es Abendgottesdienste und um Mitternacht weitere Andachten sowie Kammerkonzerte, kündigte die Vorsitzende des Domkirchenkuratoriums Irmgard Schwaetzer an. „Wir rechnen damit, dass zahlreiche Berliner und WM-Gäste den Dom vor und nach den Aufregungen des Spiels aufsuchen, und das bedeutet, ihn fast rund um die Uhr offen zu halten.“ Im vergangenen Jahr, als das hundertjährige Bestehen des kaiserzeitlichen Gotteshauses gefeiert wurde, seien fast 800 000 Besucher gezählt worden, darunter 160 000 Gottesdienst-Teilnehmer. Viele hätten den Dom als Ort der Stille und der Einkehr schätzen gelernt.

Im April wird die für 175 000 Euro gereinigte Sauer-Orgel wieder in Dienst gestellt, kündigte Dom-Organist Andreas Sieling an. Zurzeit würden die 7269 mit Druckluft gesäuberten Pfeifen eingebaut. Der Klang des auch mit Unterstützung vieler Spender generalüberholten Instruments werde edler und frischer als je zuvor sein. Im Sommer werde die Crème der internationalen Organisten-Zunft auf der Sauer-Orgel in Sonderkonzerten ihr ganzes Können unter Beweis stellen. HC

0 Kommentare

Neuester Kommentar