Berlin : Andrang bei der Nacht der Wissenschaften

-

Die 3. Lange Nacht der Wissenschaften begann gestern vor der Technischen Universität mit einem chemischen Trick: Aus einem roten TShirt wurde dank roter Flüssigkeit ein blaues, aus einem blauen dank blauer Flüssigkeit ein rotes. Solche Zaubereien kommen gut an: Bei der 2. Langen Nacht waren 15 000 Tickets verkauft worden, und auch die 3. würde wieder sehr gut besucht werden, das war am frühen Abend schon klar. TU-Präsident Kurt Kutzler hatte die Lange Nacht in Anwesenheit von Wissenschaftssenator Thomas Flierl eröffnet. 70 Forschungseinrichtungen, verteilt auf sechs Standorte, hatten sich daran beteiligt. Bis ein Uhr Nachts konnten die Besucher pendeln. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben