ANGEBOT AN JUNGE LEHRER : Senat will mit Millionen locken

Berlin stockt auf: Am heutigen Dienstag will der Senat Berlins ein Angebot für Nachwuchslehrer beschließen, das sie dazu bewegen soll, zu bleiben und nicht in andere Bundesländer abzuwandern, die mit mehr Geld und besseren Bedingungen locken.

Um die 50 Millionen Euro will das Land nach unbestätigten Berichten zusätzlich für die Bezahlung junger Pädagogen bereitstellen – von rund 400 Euro monatlich pro Lehrer ist die Rede. Auch wird über mehr Studien- und Referendariatsplätze diskutiert.

Berlin soll im Wettbewerb mit den anderen Ländern um Nachwuchslehrer konkurrenzfähig bleiben, hatte Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) dieses Vorhaben kürzlich begründet. Verbeamtet werden sollen Lehrer in Berlin aber auch künftig nicht. lvt

0 Kommentare

Neuester Kommentar