Berlin : Angeworben

Polizei sucht per Kampagne Nachwuchs – mit Erfolg.

Berlin - Die Bemühungen, mehr junge Leute für den Polizeiberuf zu begeistern, haben sich gelohnt: Rund tausend zusätzliche Bewerbungen sind bei der Behörde eingegangen, seit die Frist bis zum 16. August verlängert und große Anzeigen geschaltet wurden. Bis dahin hatte es 2500 Bewerber gegeben. Jetzt wird, wie berichtet, sogar noch geprüft, ob die Altersgrenze für Bewerber für den mittleren Dienst auf bis zu 39 Jahre angehoben wird. Entschieden ist aber noch nichts.

„Wir freuen uns, dass sich so viele zusätzliche Bewerber gemeldet haben und wünschen uns weitere“, sagt Polizeisprecher Stefan Redlich. Die Polizei sucht dringend nach Nachwuchskräften im mittleren und gehobenen Dienst, da sie im kommenden Frühjahr mehr Stellen zu besetzen hat. Im mittleren Dienst werden 200 bis 300 angehende Polizisten gesucht, im gehobenen Dienst 150. Im Vorjahr hatte es noch 140 beziehungsweise 90 Stellen gegeben.

Die Kandidaten aber sind nicht immer die besten: Während eine hohe Kompetenz in Sachen Computer, IT und Social Media herrsche, hapere es oft an guten Deutschkenntnissen und Rechtschreibung, heißt es bei der Polizei. Viele Bewerber seien außerdem den Anforderungen des Sporttests nicht gewachsen. Keine Chance hätten zudem Bewerber, die vorbestraft seien. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben