Berlin : Anklage gegen Polizeibeamten: Nötigung in besonders schwerem Fall

Gegen einen 44-jährigen Berliner Polizeibeamten ist Anklage wegen vierfacher Nötigung im besonders schweren Fall erhoben worden. Die Strafdrohung hierfür reicht von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt unter anderem dann vor, wenn jemand bei einer Nötigung seine Stellung als Amtsträger missbraucht. Als Vorgesetzter soll der Mann ihm unterstehenden Polizeibeamten die Versetzung angedroht haben, falls diese seinen vermeintlichen Alkoholmissbrauch öffentlich machten, teilte ein Justizsprecher am Montag mit.

Die Vorfälle ereigneten sich zwischen Oktober 1999 und Januar 2000. Die betroffenen Polizeibeamten erstatteten Anzeige.

Boulevard Berlin:
Was die Stadt bewegt...

0 Kommentare

Neuester Kommentar