Arbeiterwohlfahrt : Regine-Hildebrandt-Medaille geht an Kreuzberger Förderverein

Die Regine-Hildebrandt-Medaillen werden Freitag von der Arbeiterwohlfahrt Berlin und Brandenburg verliehen. Die Medaillen gehen an die Kreuzberger Pflegeeinrichtung "House of Life." und in Brandenburg an Hans Hoffmann.

PotsdamDie Arbeiterwohlfahrt (AWO) Berlin und Brandenburg verleiht eine der beiden diesjährigen Regine-Hildebrandt-Medaillen an den Berliner Förderverein der Pflegeeinrichtung "House of Life." Mitglieder des Vereins nehmen sich Zeit für Bewohner des Kreuzberger Hauses, in dem junge Pflegebedürftige zwischen 25 und 55 Jahren wohnen, wie die AWO am Freitag in Potsdam mitteilte. Die Verleihung beider Auszeichnungen war für den Abend in der Potsdamer Staatskanzlei geplant.

Auf Brandenburger Seite wird Hans Hoffmann ebenfalls mit einer Medaille ausgezeichnet. Der Preisträger gehörte zur Wiedervereinigung vor 20 Jahren zu den Gründern des AWO-Ortsvereins Erkner und setzt sich seitdem besonders für Senioren auf der regionalen Ebene ein. Brandenburgs Verkehrsminister Jörg Vogelsänger (SPD) würdigte den Preisträger: "Ohne Menschen wie Hans Hoffmann wäre unser Land ärmer und kälter". Regine Hildebrandt war als langjährige Sozialministerin eine der herausragenden Persönlichkeiten der Brandenburger Landespolitik gewesen. Sie erlag im November 2001 einem Krebsleiden. (dapd)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben