Arbeitskampf : Poststreik steht bevor

Ab 1. April kann es in Berlin und Brandenburg zu Einschränkungen im Brief- und Paketverkehr kommen. Die Gewerkschaft Verdi droht mit Streik, sollte sich die Deutsche Post ihrer Forderungen nicht annehmen.

BerlinDie Gewerkschaft Verdi bereitet sich in Berlin-Brandenburg auf einen Streik in der Brief- und Paketzustellung sowie in den Verteilzentren bei der Deutschen Post vor. Sollte das Bonner Unternehmen kein "einigungsfähiges Angebot abgeben", könnten Briefe und Pakete in der Region später ankommen oder abgehen, betonte die Leiterin des Fachbereichs Postdienste, Speditionen und Logistik im Verdi-Landesbezirk, Benita Unger. Die Hinhaltetaktik des Postvorstandes sei "eine ungeheuerliche Provokation. Diese Herausforderung nehmen wir an", betonte Unger.

Seit dem 18. März verhandelt Verdi nach eigenen Angaben mit der Post. Verdi will unter anderem erreichen, dass der zum 31. März auslaufende Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen bis 2011 verlängert wird. Darüber hinaus geht es um zehn Arbeitszeitverkürzungstage pro Jahr. (ut/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben